'Business in action': Kreative Pause von Power Point & Co.

In unserer westlichen Welt wird meist die linke Gehirnhälfte sehr viel stärker gefordert als die rechte. Es stehen logisch-analytische Denkprozesse im Vordergrund und die Schwerpunkte liegen in den Bereichen, die mit logischen, sprachbezogenen Informationen und Zahlen zu tun haben.

 

Die scheinbar stumme rechte Gehirnhälfte – das künstlerische und emotionale Gehirn – kann aber Informationen verarbeiten und uns das Ergebnis in Bildern, Symbolen oder plötzlichen Eingebungen mitteilen. Diese Geistesblitze flammen unter den richtigen Bedingungen auch ohne langes Suchen auf, wenn man es nur zulässt.

 

Exzellente und kreative Denkleistungen können nur dann entstehen, wenn beide Hemisphären des Großhirns, also systematisches Denken und Intuition, gut zusammenarbeiten und sich ergänzen. Deshalb ist es wichtig, auch die rechte Gehirnhälfte in Denk- und Lernprozessen zu fordern.

 

Warum nicht im Meeting eine wirklich kreative Pause einlegen und mal etwas ganz anderes machen? Ganz konkret kreativ werden und Hand anlegen? Etwas schaffen jenseits von PowerPoint und Flipchart?

 

Speed-Painting als kurze Mal-Aktion oder das Erstellen einer Collage eignen sich u.a. dazu, das jeweilige Thema oder Anliegen im gestalterischen Zusammenspiel unterhaltsam zu erfahren. Die Bildbotschaften stehen im Vordergrund und führen im anschließenden Austausch über das Werk zu neuen Erkenntnissen.

 

Da die Kunst aus der Kiste kommt, kann eine solche Aktion ohne großen Aufwand auch während einer Veranstaltung im Meeting-Raum stattfinden.